Schnupfen

Schnupfen……die Augen tränen, die Nase kribbelt und beginnt zu laufen. Schnupfen ist meist das erste und oft auch das einzige Symptom einer beginnenden Erkältung .Wird die empfindliche Schleimhaut verstärkt angegriffen, reagiert sie mit einer Entzündung, schwillt an und bildet vermehrt Sekret. Die Nase läuft und der Schnupfen ist da. Auslöser können dabei sowohl Viren als auch Teilchen oder Stoffe sein, auf die bei manchen Menschen die Nasenschleimhaut allergisch reagiert.. Damit das Nasensekret dünnflüssig bleibt und die Nase nicht verstopft, können schon das Inhalieren von Dampf, Nasenspülungen und ausreichende Flüssigkeitszufuhr helfen. Daneben verschaffen abschwellende Nasentropfen wieder Luft, aber Vorsicht, bei längerem Gebrauch kann es nach dem Absetzen zu einem sogenannten “Medikamentenschnupfen“ kommen. Bei verstopfter Nase können zusätzlich pflanzliche oder chemische Mittel eingesetzt werden, die schleimlösend wirken und so einen Sekretstau vermeiden, der unter Umständen zu Komplikationen wie Mittelohr- oder Nasennebenhöhlenentzündung und führen kann.

Schnupfen